Header

Suche

Magdi

«Vertrau der Küche und lass dich verwöhnen», heisst es auf der Speisekarte des «Magdi». Und genau das sollte man tun.

american-express-selects-gm-pop-magdi

Genuss in Luzern

St. Magdalena hiess sie vor 200 Jahren, die Traditionsbeiz an der Eisengasse in Luzern. Heute ist das «Magdi» dank Martina Odermatt und Thomas Pollet ein Ort für Schlemmerinnen und Schlemmer, die einzigartige Kreationen aus frischen, lokalen Zutaten lieben. Es gibt handgeschnittenes Rindstatar, knackige Salate, pochierten Saibling, Albeli in Molke-Sud, Schmorgerichte, Käse vom Brett – und natürlich die wechselnden Tagesempfehlungen. Das Fleisch stammt ausschliesslich von lokalen Produzenten. Und wenn man vegetarisch oder vegan lebt? Einfach melden und sich mit dem Besten, was der Luzerner Wochenmarkt zu bieten hat, verwöhnen lassen.

Mehr als ein Restaurant

Das «Magdi» besteht aber nicht nur aus der Beiz im ersten Stock. 2022 wurde an der Eisengasse die Charcuterie eröffnet. Das Konzept: handgemachte Delikatessen wie Pasteten, Terrinen oder Brombeergewürze zum Mitnehmen und reichhaltige Feierabend-Apéros, die Sie in der malerischen Altstadt geniessen. Zu Letzterem gehört natürlich auch ein gutes Tröpfchen – und das bekommen Sie an der «Magdi»-Bar.