Header

Suche

Login

Made by Members: Julia Faulhaber

Wer in der Schweizer Hospitality- oder Lifestylebranche unterwegs ist, der wird den Namen Faulhaber Marketing Services kennen. Mit ihrer Agentur führt sie Brands durch die Schweizer Marken-Landschaft. Und hat auf ihren Reisen stets einen kleinen Begleiter dabei.

american-express-made-by-members-julia-faulhaber-stagestatic

Seit ihrem Abitur-Abschluss arbeitet Julia Faulhaber in der Hotellerie. Nach Stationen bei Kempinski-Hotels und dem Baur au Lac in Zürich hatte sie nach der Geburt ihrer Kinder mehrere Angebote, die Branche zu wechseln. Doch das kam für sie nicht infrage. Denn ihr Beruf ist ihre Passion. Darum unterstützt sie seit 2011 mit ihrer Agentur Faulhaber Marketing Services Brands in der Reise– und Luxusgüter-Industrie. Weshalb sie diesen Schritt wagte, erzählt sie uns im Interview.

Julia, wie bist du auf die Idee gekommen, dich selbständig zu machen?

Während meiner Zeit in der Hotellerie als Verkaufs- und Marketingleiterin erhielt ich immer wieder Anfragen, ob ich jemanden kenne, der diesem oder jenem Hotel bei der Positionierung ihrer Marken unter die Arme greifen könnte. Als ich gemerkt habe, dass hier vermehrt ein Bedürfnis existiert, habe ich ein Konzept geschrieben und losgelegt!

 

Gab es neben der Idee an sich noch andere Gründe?

Warum ich selbständig geworden bin? Wegen meiner Leidenschaft für die Branche, das Reisen, das Entdecken. Aber auch aufgrund der Vereinbarkeit von Beruf und Familie.

 

Die letzten eineinhalb Jahre waren für die Branche aber nicht gerade rosig...

Das stimmt natürlich. Durch Corona war das letzte Jahr für uns sehr herausfordernd. Alles war aufwändiger, Arbeiten dauerten länger. Wir hatten viel zu tun. Aber dafür sind auch viele neue Ideen entstanden.

 

Was treibt dich persönlich an, auch in schwierigen Zeiten?

Ich habe einen wahnsinnigen Optimismus und denke nach dem Motto: Ja, wir kommen ans Ziel! Mit dem nötigen Willen und der Energie schaffen wir es eigentlich immer. Diese Art zu denken, hat mir mein Vater mitgegeben.

 

Wie seid ihr in der Agentur umgegangen mit dem letzten Jahr?

Wir hatten das Glück, dass Smart Office bei uns bereits vor 2020 etabliert war. Wir mussten also nicht alles auf den Kopf stellen. Aber wir haben uns viel stärker mit Innovationsprozessen beschäftigt und Betriebe dort unterstützt.

 

Ist die Hotellerie eine Branche mit viel Platz für Innovation?

Absolut. Da wäre zum Beispiel das Cervo Mountain Resort in Zermatt. Sie haben während der Corona-Krise umgebaut und sind mit einem völlig neuen Konzept in den Markt getreten, das stark auf Nachhaltigkeit ausgerichtet ist.

 

Reist du auch gerne aus nicht-beruflichen Gründen?

Ja, klar! Ich liebe das Reisen. Es ist eine besondere Quelle für Inspiration. Egal wo ich bin, ich schaue mit neugierigen Augen auf die Welt und sauge - ein bisschen wie ein Schwamm - ganz viele Eindrücke auf, die ich dann beruflich und privat verwenden kann.

 

Und bei diesen Trips hast du natürlich immer deine American Express Karte dabei, oder?

Meine American Express Platinum Kreditkarte ist tatsächlich ein treuer Begleiter auf meinen Reisen. Sie hat mir schon einige Male in brenzligen Situationen geholfen.

 

Ihr feiert euer 10-jähriges Jubiläum. Würdest du etwas anders machen?

Ob ich etwas anders machen würde? Überlegt kurz. Nein!


Julia Faulhaber Made by Members Portrait